Cube iWork10 Ultimate

Ich habe mir schon lange ein Tablet gewünscht, mit dem all die Sachen machen kann, wozu ich sonst immer meinen Computer einschalten musste.
Finanzen verwalten, Email checken, Briefe schreiben beim Fernsehen usw.
Daher sollter das Tablet auf jeden Fall mit Windows laufen.

Ich habe mir schon fast das sogenannte Volkstablet von Trekstore gekauft, aber der kleine Speicher von 2 GB RAM und 32 GB Speicher haben mich davon abgehalten.

Per Zufall bin ich beim Chinahändler Banggood.com gelandet, der  mit dem Cube iWork10 Ultimate ein zwar etwas kleineres Tablet hat, aber dafür 4GB und 64 GB aufweist.
In einem Artikel auf der Seite Chinavergleich wird über Erfahrungen mit dem Shop Banggood.com berichtet.

Zusätzlich kann man das Tablet auch mit einen Stift bedienen, was ich schon immer mal haben wollte.

Das Tablet hat Dualboot, man kann also Windows10 oder Android5.1 nutzen.
Ich nutze ausschließlich Windows, da es mir bei diesem Tablet darum ging, unter anderem nicht immer den Laptop oder Desktop-PC einschalten zu müssen, um mal kurz Essen beim Lieferdienst zu bestellen oder das Haushaltsbuch zu machen.

Am 22. Februar habe ich dazu entschieden dies Tablet zu Bestellen.
Beim Bestellen habe ich als Versandart “Priority Direct Mail” ausgewählt.
Am 2. März war das Tablet dann da. Nicht schlecht wie schnell es gekommen ist.

Zwischenzeitlich habe ich erfahren, dass die Trekstore SurfTab duo W1 Tastatur kompatibel mit dem Tablet ist.
Beim Bestellen sollte man als Geschenkcode “fiveforyou” eingeben, dann bekommt man 5 Euro Rabatt. Ich weis allerdings nicht ob dieser Code eine Daueraktion ist.
Ebenso ist der Trekstore Actice Stylus 1 kompatibel mit dem Tablet.
Man sollte aber auf alle Fälle schauen ob nicht ein anderer Händler eins der Teile oder beide preiswerter hat.
So habe ich den Stylus zum Beispiel bei Amazon preiswerter erhalten.

Nachdem das Tablet angekommen war, habe ich es natürlich getestet und kann die Komptabilität bestätigen. Alle Programme die ich darauf nutzen möchte laufen problemlos. Nun muss nicht immer der Stromfresser PC eingeschaltet werden wenn man mal schnell was machen möchte oder kann bequem vor dem TV sitzen bleiben.

Auf einer Dienstreise im Mai konnte das Tablet dann endlich sich beweisen.

Nach ausgiebigen testen  konnte ich nun das Ergebnis ziehen, dass das Tablet sehr nett ist, aber doch einige Einschränkungen hat.

Zum einen ist es teilweise etwas langsam, vor allem wenn man zum Beispiel Youtube nutzt ist die CPU auf Dauerlast.

Zum anderen macht sich der beschränkte interne Speicher bemerkbar.
Trotz Laufwerkskomprimierung und das installieren der Programme auf der SD-Karte, soweit möglich, habe ich nur noch unter 8 GByte frei.
Allerdings kann man mit einem kleinen Trick den Speicher mit Hilfe der SD-Karte erhöhen. Diesen Trick erkläre ich demnächst in einem anderen Beitrag und auf Youtube.

Im großen und ganzen ist es aber für diesen Preis sehr gut und ich nutze es gerne, wenn es schnell gehen soll oder ich Unterwegs bin.
Vor allem ist das Preis-/Leistungsverhältnis unschlagbar. Für in Summe rund 240 Euro ist mir das Tablet ein lieber Begleiter geworden.

 

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.